Fest für die Herrenberger Box

krauss beim Helferfest des mobilen Spielplatzes für Flüchtlingskinder

Veröffentlicht am 9. März 2015

Die Herrenberger Box ist eine echte „Schatzkiste“: Aus einem alten Frachtcontainer wurde ein Spielplatz mit Rutsche, Seilen und Schaukel, der dank seiner Mobilität überall dort hin kann, wo ein Spielplatz ein unerreichbarer Traum bleibt.

So macht sich die Herrenberger Box bald auf den Weg nach Erbil in den Nordirak, wohin über 700.000 Menschen vor dem Terror der IS geflohen sind. Dort soll sie den Flüchtlingskindern, die soviel Leid erfahren mussten, ermöglichen einfach mal wieder zu spielen und toben.

Umgesetzt wurde die Herrenberger Box von zahlreichen Mitarbeitern der Technischen Dienste, der Herrenberger Feuerwehr und der Stadtverwaltung in Kooperation mit KuKuk Kultur e.V..

Wir freuen uns über dieses tolle Projekt und das Engagement aller Beteiligten, allen voran Initiator Stefan Kraus, Amtsleiter der Technischen Dienste, dem dieses Projekt eine wahre Herzensangelegenheit ist. Auch wir konnten unseren Teil beitragen und waren so für gestalterische Aufgaben wie Flyer, Logo oder Design der Box zuständig.

Bevor sich die Herrenberger Box auf ihren Weg macht, gab es am 6. März in den Hallen der Technischen Dienste ein tolles Dankesfest für alle Beteiligte, zu dem wir gerne gekommen sind, um die fertige Box in ihrer ganzen Pracht bewundern zu können.

Mehr Bilder und Informationen zur Herrenberger Box gibt es auf dem Blog der Technischen Dienste Herrenberg.

Teilen